Allmählich stellt sie sich ein, diese kleine Melancholie, dass der Sommer sein Ende findet. Mit jedem Atemzug versuche ich das Licht und die Wärme in mir aufzunehmen - und übe mich im Loslassen. Denn schon am Jahreszeitenwechsel wird es deutlich: Die Schwere unseres Lebens ist begründet in unserem Widerstand loszulassen. Aus erlernter Angst möchten wir festhalten, was da und gut ist. Durch all die Dinge, die wir in unserem Leben möglicherweise schon erleben, erlebt, erkämpft und erlitten...

Sommerferien. Kein Handyempfang, kein WLAN, keinen Fernseher... also haben die Kinder und ich Lachyoga ausprobiert. Sie haben – wie ich vorher auch – vorab die Nase gerümpft bei der Idee...irgendwie hemmt die Vorstellung einfach grundlos loszulachen. Das ist uncool... Dann hat eine angefangen und alle haben unweigerlich mitgelacht. Einfach so. Von cool zu herzlich. Wir haben verschiedenen Lacharten ausprobiert und uns gekringelt vor Freude. Es war schön. Verbunden. Voller Leichtigkeit....


Wie oft, zerdenken wir Situationen oder wissen nicht wie wir uns entscheiden sollen. Wie oft kreisen die Gedanken ziellos durch Deinen Kopf, ohne dass Dinge klarer werden? Leichtigkeit geht verloren und eine Lösung ist nicht in Sicht. Dabei steckt alles, was Du brauchst, in Dir. Du weißt intuitiv, was gut für Dich ist. All zu oft übergehen wir jedoch diese innere Stimme. Lerne Deiner Intuition zu vertrauen!

Glück ist erlernbar und Dankbarkeit ist der Schlüssel dazu.

Glaub nicht alles was Du denkst. Überprüfe Deine Gedanken bevor Du ihnen Bedeutung schenkst. In diesem Artikel geht es darum negative Überzeugungen und Glaubenssätze zu erkennen.

Malasana - Yogisquat - Garland Pose Hier findest Du Hinweise zur Ausführung und Wirkung. Und, wenn Du magst, eine kleine Herausforderung für den Alltag...